Jahreshauptversammlung 2021

Die Verbandsversammlung unseres Dachverbandes fand in diesem Jahr in Oerlinghausen statt und stand unter strenger  Einhaltung  der Hygienevorschriften.

Das Jahr 2020 war geprägt von Absagen und Hoffnung. 2021 waren wir vorbereitet und hofften, dass alle Mühen  um wieder Präsensveranstaltungen durchführen zu können, belohnt werden. Der 26. und 27. Juni erfüllte unsere Hoffnungen. Die Sitzung des erw. Vorstandes und die Verbandsversammlung  konnten in Verbindung mit einer Zuchtschau der Gruppe Nordwest und einer Zuchtrichterprüfung in Oerlinghausen stattfinden.

Pünktlich 14:00 Uhr am Sonnabend begann die Sitzung des erw. Vorstandes unseres Verbandes.

Auf der Tagesordnung stand vorrangig die Vorbereitung der HV am kommenden Tag, ein notwendiger Softwarewechsel für unsere EDV, die Vorstellung unserer neuen Zuchtbuchführerin und die Vorstellung von Kandidaten für die Funktion des 2. Vorsitzenden und des Schatzmeisters unseres Verbandes bei der Wahl im kommenden Jahr. Einen breiten Raum nahm auch eine notwendige neue Dokumentation der OCD-Befunde auf Formularen und Dokumenten ein.

Es wurde empfohlen, das Formblatt zur Röntgenuntersuchung entsprechend den neuen Erkenntnissen zu  OC und OCD zu ändern.

Wichtig für unsere Mitglieder: Das Formblatt zur HD-Untersuchung in den Welpenmappen verliert damit seine Gültigkeit und ist durch das neue Formblatt mit der Kennung „Stand 2021-1 (Homepage DLV und VDL) zu ersetzen.

Im Ergebnis der Diskussion um die Anträge an die HV wurde dem Vorstand empfohlen, den Antrag auf Satzungsänderung wegen einer Formulierung zum Datenschutz für das kommende Jahr zurückzustellen.

Maske im Hotel, Abstand im Saal, offene Fenster und Lüftungspausen während der Versammlung prägten das äußere Bild der Verbandsversammlung.

Unser Vorsitzender Leonhard Schmieg konnte in seinem Bericht viele Positives berichten. So z.B. dass der Ausfall der VJP im vergangenen Jahr keinen negativen Einfluß auf den entsprechenden Zuchtjahrgang hat. Er bedankte sich bei den Veranstaltern der IVGP, die 2020 und 2021 durchgeführt werden konnten.

Nicht nur durch die Möglichkeit der Einspielung unseres Zuchtbuches in das SAPIJ-Programm ist es dringend notwendig, dass die Züchter unbedingt die Adressen der Welpenkäufer angeben. Leo Schmieg erklärt, dass 2010 der Weltverband gegründet wurde. Das 10 jährige Jubiläum soll in diesem Jahr anlässlich der Schorlemer nachgeholt werden.

Deutlich betonte er, dass wir unbedingt auf die Durchführung der Schorlemer in diesem Jahr hinarbeiten wollen und dankte schon jetzt Andreas Pohl und seiner Mannschaft von der Gruppe Hessen für ihre bisherige Vorbereitung.

Friedhelm Röttgen, 2. Vorsitzender des DLV, erläuterte die Notwendigkeit des internationalen Zwingernamen-Schutzes und wie wir mit unseren bereits geschützten Zwingernamen umgehen. Lutz Frank als Schatzmeister berichtete über das Finanzgeschehen der beiden vergangenen Jahre und konnte feststellen, dass der Verband auf finanziell festen und sicheren Füßen steht.

Nach dem Bericht unserer scheidenden Zuchtbuchführerin Karin Ehrhardt  wurde ihr, unter stehendem Applaus der Anwesenden, die „Goldene Ehrennadel des Verbandes“ für über 20 jährige Tätigkeit als Zuchtbuchführerin überreicht.

Carmen Florack als ihre Nachfolgerin stellte sich vor und berichtete über ihre Tätigkeit seit Anfang des Jahres. Sie wurde einstimmig für vorerst ein Jahr als Zuchtbuchführerin gewählt.

 

Eine weitere goldene Ehrennadel des Verbandes wurde an Andreas Wennemer, Vorsitzender der Gruppe Osnabrück, verliehen. Unseren beiden bestätigten Kandidaten für die höchste Auszeichnung des Verbandes, Hella Funke und Christoph Baumann waren nicht anwesend. Die Verleihung wird auf einer späteren zentralen Veranstaltung des DL-Verbandes erfolgen.

Karl Walch, Sprecher der Zuchtkommission und auch Präsident des JGHV erläuterte die Arbeit des JGHV in den vergangenen 2 Jahren die durch Corona und die Politik erheblich erschwert wurde. In seinem Bericht der Zuchtkommission ging er auf deren Arbeit ein, die nicht immer von gemeinsamen Entscheidungen geprägt war.

Die Rechnungsprüfer Birka Lindemann und Andreas Pohl stellten den Antrag auf Entlastung des Vorstandes, die einstimmig bei Enthaltung der Betroffenen erfolgte.

Bevor die Verbandsversammlung beendet wurde, konnten weitere Auszeichnungen des JGHV für erfolgreiches Führen von Hunden auf VGP, sowie für erfolgreiche Züchter vergeben werden. Eike Behrens bereitet dies jedes Jahr mit viel Mühe vor, dafür sprachen ihm alle ihren Dank aus.

Leonhard Schmieg konnte pünktlich und im Zeitplan die Verbandsversammlung beenden. Die meisten Teilnehmer nahmen anschließend als Aktive oder Zuschauer an der Zuchtschau der Gruppe Nordwest teil.

 

Gratulation zur bestandenen Zuchtrichter-A Prüfung des VDH für Deutsch-Langhaar an Carmen Florack, Tanja Breu-Knaup, Karl Walch und Leonhard Schmieg sowie zur Zuchtrichter-B Prüfung für Deutsch-Langhaar an Maria Reiß und Sebastian Meixner

Dr. Lutz Frank

An-/Abmelden
Diese Website verwendet ein einziges, internes Cookie, das für einige Funktionen erforderlich ist. Es werden keine Cookies von Drittanbietern verwendet. Mit der Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir dieses Cookie verwenden.